eLieferschein

eLieferschein

Die Zeitsparer: Papierlose Lieferscheine und Abliefernachweise

Bei größtenteils automatisierten Arbeitsabläufen bedeutet jeder Medienbruch einen erhöhten Zeitaufwand und erzeugt unnötige Kosten. Beim Versand der Hilfsmittel wird der Focus auf die Optimierung des Logistikprozesses gerichtet, die mit dem Versand verbunden Dokumente werden in der Regel nur in Papierform dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Fachhändler müssen diese Lieferscheine beim Wareneingang manuell buchen, um erneut digitale Auftragsinformationen für die Weiterverarbeitung in der Branchensoftware zu erzeugen. Daten, die bereits elektronisch vorliegen auch elektronisch weiterzuverarbeiten, ist daher ein konsequenter Schritt hin zu effektiven Prozessen.

Von der Ablösung papierbasierter Versanddokumente durch elektronische Lieferscheine profitieren  Lieferanten und Kunden gleichermaßen, denn vor allem bei der Bearbeitung großer Liefermengen wird eine Rationalisierung der Tätigkeitsabläufe erreicht.

Ein besonderes Einsparpotential bietet die Verlagerung logistischer Aufgaben zum Lieferanten. Der Abliefernachweis dokumentiert den Empfang von Waren durch den Patienten und wird dem Fachhändler als elektronisches Dokument zur Verfügung gestellt. Lagerbestände werden reduziert, Versorgungen beschleunigt und Kosten eingespart.

eLieferschein vereinfacht Warenausgang und Wareneingang

Die Auflistung von Warenposten in Form elektronisch bereitgestellter Datensätze ermöglicht dem Kunden die einfache Buchung der Wareneingänge. Die Bearbeitungszeit im Wareneingang wird deutlich reduziert und der Prozess übersichtlich gestaltet. Mit einem Klick stehen Informationen über tagesaktuelle Warenbestände zur Verfügung (*).

Die e-Business-Plattform viaedata holt elektronische Lieferscheindaten bei den Herstellern ab und konvertiert die unterschiedlichen Formate in das gewünschte Datenformat der Branchensoftware. Optional können die eLieferscheine den aktuelle Bestellungen zugeordnet (Mapping) werden.

viaedata bildet für Hersteller unternehmensindividuelle Prüfprozesse ab, z.B. auf numerische/alphanumerische Artikelnummer oder auf Vorhandensein einer Lieferscheinnummer. Die dadurch generierte hohe Datenqualität verbessert die Dokumentenkommunikation mit Kunden und reduziert Fehlerquellen.

 

(*) Sofern diese Funktion in der Branchensoftware zur Verfügung steht.